Zum Glück müssen die meisten von uns nicht jeden Tag den eigenen Lebenslauf zu Papier bringen. Wann genau war ich nochmal bei Firma X? Wie lang dauerte das Praktikum in München? Und wie war nochmal der genaue Titel der Bachelorarbeit? ...

Das eh schon aufwendige Prozedere wird noch ein bisschen aufwendiger, wenn man zusätzlich die Formatierungseigenheiten von Word verstehen muss. Richtig schön wird es, wenn sich Dateiformate geändert und einst schön formatierte Dokumente mittlerweile gruselig aussehen.

Ich hatte daher seit längerem den Wunsch, den nächsten Lebenslauf so nerdfreundlich wie möglich anzugehen. Idealerweise als leicht zu schreibendes Markdown-File, das trotzdem mit einer modernen Formatierung aufwarten kann.

Gesucht - Gefunden. Auf dem Blog von Christophe-Marie Duquesne bin ich fündig geworden. Das Design des dort vorgestellten Lebenslaufs hat mich zwar nur semi-überzeugt, aber das zugrunde liegende CSS lässt sich ja leicht anpassen.

Lass es uns ausprobieren!

Als erstes installieren wir die notwendigen Programme:

Dann übersetzen wir den Lebenslauf nach Markdown. Die Datei könnte wie folgt aussehen (cv.md). Falls euch die Markdown-Syntax entfallen ist, könnt ihr hier nochmal spicken. Für mich neu, war die ":"-Notation, um Definitionen zu erstellen. Das sorgt für ein schönes Zweispalten-Layout - ideal für den Lebenslauf.

cv.md

# Lebenslauf

## Persönliches
Name
:   Bruce Wayne

Anschrift
:   Wayne Manor

## Berufserfahrung
1939 - heute
:   Verbrechensbekämpfung

...

Als nächstes definieren wir, wie die einzelnen Bestandteile formatiert werden sollen (style.css). Als Ausgangspunkt empfehle ich euch, die Vorlage aus Christophe-Maries GitHub-Repo zu verwenden. (Ich habe sie für mich deutlich angepasst).

Um die Consolen-Befehle nur einmal tippen zu müssen, erstellen wir als letztes noch ein Makefile. Bitte denkt daran, die Dateinamen anzupassen falls ihr andere verwendet habt. Ich gehe davon aus, dass der Lebenslauf in cv.md und das Stylesheet in style.css liegt.

Makefile

all: cv.html cv.pdf

cv.html: cv.md style.css
	pandoc --standalone -c style.css --from markdown --to html -o cv.html cv.md --metadata pagetitle="CV"

cv.pdf: cv.html
	wkhtmltopdf cv.html cv.pdf

clean:
	rm -f *.html *.pdf

Jetzt solltet ihr einen Ordner mit drei Dateien (cv.md, style.css und Makefile (ohne Dateiendung)) haben. Jetzt starten wir die Console und lassen uns den Lebenslauf erzeugen

batman@helium:~$ make -f Makefile

Danach solltet ihr zwei neue Dateien cv.html und cv.pdf im Ordner finden.

Fertig :-)


Das Titelbild stammt heute von Helloquence